Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

SYSTEMSPRENGER

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Fachjargon eine Systemsprengerin nennt. Dabei will Benni nur Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen. Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien.
Am 13. November um 18:00 Uhr wird in Bad Kissingen im Universum Kino Palast dieser besondere Film SYSTEMSPRENGER gezeigt. Das Amt für junge Menschen und Familien hat mit tatkräftiger Unterstützung des MehrGenerationenHauses Bad Kissingen und dem Universum Kino Palast den deutschen Oscarkandidaten für den besten nicht-englischsprachigen Film nach Bad Kissingen geholt.

Das Thema des preisgekrönten und hochgelobten Kinospielfilmdebüts der Regisseurin und Drehbuchautorin Nora Fingscheidt ist alles andere als leichte Popcorn-Unterhaltung. Zeigt der Film doch unverblümt und realitätsnah mit was es die Jugendhilfe zu tun haben kann. Landrat Thomas Bold weiß aus eigener Erfahrung als Polizeibeamter: „Wenn Kinder teils massive Verhaltensausffälligkeiten zeigen, ist das immer ein Hilfeschrei“. SYSTEMSPRENGER zeigt einerseits wie groß der Leidensdruck von betroffenen Kindern ist und in welcher Not die betroffenen Familien sind. Andererseits wird auch deutlich, dass auch das Unterstützungssystem – von Bildungseinrichtungen, über das Fachpersonal öffentlicher und freier Träger der Jugendhilfe, bis hin zu stationären Einrichtungen und Ärzten – in Einzelfällen an seine fachlichen, persönlichen und rechtlichen Grenzen stößt. „Es gibt diese Extreme in unserer Gesellschaft und die Jugendhilfe ist hier mit den Kooperationspartnern gefordert. Wir wollen für dieses komplexe Thema sensibilisieren und unterstützen deshalb die von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter initiierte Aktion, auf den Film und damit auf dieses gesellschaftliche Phänomen aufmerksam zu machen. Unsere Einrichtungen hier im Landkreis Bad Kissingen leisten großartige Arbeit bei der Hilfe für problembelastete Kinder und deren Familien. Der Film soll die Zuschauer sensibilisieren und die Diskussionen um verstärktes vernetztes Arbeiten der beteiligten Akteure sowie dringend notwendige unterstützende rechtliche Handlungsmöglichkeiten anstoßen, um die notwendigen Hilfen in solchen Notlagen sicherzustellen“, erklärt Landrat Bold.

SYSTEMSPRENGER läuft im Bad Kissinger Universum Kino Palast am 13. November um 18:00 Uhr. Der reguläre Eintrittspreis beträgt 7 Euro.

zurück