Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Pack die Sonne in den Tank!

Elektromobilität ist in aller Munde. Doch: Genauso wie jeder darüber spricht, genauso viele Fragen gibt es dazu. Und weil das Interesse so groß ist, stand das Thema Photovoltaik und Elektromobilität vergangene Woche erneut auf dem Vortragsprogramm des Konversionsmanagements des Landkreises Bad Kissingen. Die Reihen im Sitzungssaal des Rathauses Burkardroth waren komplett gefüllt.

Zum Einstieg berichtete Bürgermeister Waldemar Bug aus der Praxis. Er wusste zu berichten, dass gut 40 Prozent der heute genutzten Energie bereits aus erneuerbaren Quellen bereitgestellt wird (vgl. Umweltbundesamt Deutschland). Die Energiewende ist also greifbar nahe.
Egal, ob es um die Photovoltaikanlage auf dem Dach oder die Nutzung eines Elektroautos ging: sowohl Technologie-Neulinge als auch -Kenner haben ihre Fragen von Michael Vogtmann, dem geladenen Referenten von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie aus dem Regionalbüro Franken, beantwortet bekommen. Bereits zum dritten Mal war er im Landkreis Bad Kissingen auf Einladung des Konversionsmanagements zu Gast, um über dieses spannende Themenfeld zu referieren. Natürlich ist für viele die Kosten-Nutzen Rechnung ein wichtiger Punkt, die neben den technischen Anforderungen und Details einer Photovoltaikanlage intensiv diskutiert wurde. Besonders gut kam bei den über 60 Gästen die realitätsnahen Berechnungsbeispiele an, die Vogtmann präsentierte. Somit konnte sich jeder und jede für sich selbst besser vorstellen, was es heißt die Sonne in den Tank zu packen.
Die Präsentation von Michael Vogtmann sowie Berechnungstools und die Hilfe zu Photovoltaikanlagen vom Bayerischen Landesamt für Steuern finden alle Interessierten im Download-Bereich unter Elektromobilität auf der Homepage des Landkreises.

Abschließend berichtete Bürgermeister Bug noch, dass er selbst seit zwei Jahren die Kombination aus Photovoltaikanlage auf dem Dach, Speicher im Keller und Elektroauto nutzt. Er konnte bereits einen positiven Lerneffekt verzeichnen: Man passt sein Energienutzungsverhalten der Energiegewinnung an; z. B. schaltet er die Waschmaschine dann ein, wenn die Sonne scheint - also Energie gewonnen wird - und nicht nachts, da dies wieder Energie aus dem Speicher zieht.

Mehr zum Thema Elektromobilität im Landkreis Bad Kissingen gibt es auch auf unserem YouTube-Kanal: https://youtu.be/I9FYk_jT9qk.

Burkardroth 1

Foto: Katharina Edelmann, Landkreis Bad Kissingen

zurück