Online mitbestimmen - Jugendversammlung in Geroda

Dort ging es um die Themen Volleyballfeld, Pumptrack und Ferienprogramm sowie die Möglichkeit, künftig seine Meinung und seine Stimme via Internet abzugeben.    
Antje Rink vom Projektmanagement Demographie des Landkreises Bad Kissingen stellte die eigens für Geroda erstellte Homepage vor. Gehostet und beauftragt wird bzw. wurde die Internetseite vom Bayerischen Jugendring, dessen Vertreterin Regina Renner auch anwesend war. Sie leitet das Modellprojekt „Politische Beteiligung junger Menschen im Internet“, bei dem neben anderen Bayerischen Kommunen u.a. Geroda, Platz und Münnerstadt Modellgemeinden sind.     
Nun können die jungen Menschen in Geroda und Platz via Link und Anmeldung auf dieser Seite Argumente sammeln und abstimmen. Die Ergebnisse kann der Jugendrat dann für seine Beschlüsse nutzen und als Grundlage für Anträge im Gemeinderat verwenden.        
In den kommenden vier Wochen diskutieren die Jugendlichen online zu folgenden Fragen: Was soll heuer im Ferienprogramm angeboten werden? Soll es einen Volleyballplatz geben? Brauchen wir einen Pumptrack – ggf. einmal im Jahr einen mobilen? Welche Vorschläge für ein Grillplatzfest gibt es? Wer würde sich am Flohmarkt im Bürgerhaus beteiligen? Abschließend gibt es noch die offene Frage: Was wünscht ihr euch noch für Geroda und Platz?
Übrigens gaben sich die Anwesenden gleich selbst Regeln: Die Dos and Don‘ts der Meinungsäußerung im Internet werden nun ebenfalls auf der Seite verankert.

024     Screenshot Startseite

Mehr Bilder und weitere Infos zur Jugendbeteiligung in Geroda und Platz finden Sie auch auf http://zukunft-landkreis-badkissingen.de

Fragen beantwortet auch Antje Rink, Projektmanagement Demographie, 0971/801 5201.

 

zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK