Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Halbzeitbilanz der LEADER-Förderperiode 2014-2020/22

„Mithilfe des EU-Förderprogramms können wichtige Projekte der Regionalentwicklung auf den Weg gebracht werden. Das ist besonders für eine ländliche Region wie die unsere von großer Bedeutung. Egal ob es sich um die Umsetzung wirtschaftlicher, sozialer oder kultureller Projekte handelt – ein ausgewogenes Angebot dieser Lebensbereiche trägt maßgeblich zur Attraktivität einer Region bei“, so Landrat Thomas Bold beim Pressegespräch anlässlich der Halbzeitbilanz. 

Wie läuft LEADER? 

LEADER wird integriert in ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes) abgewickelt. Voraussetzung für die Teilnahme am neuen LEADER war die Erstellung bzw. Fortschreibung einer sogenannten Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) für ein bestimmtes Gebiet durch eine Lokale Aktionsgruppe (LAG Bad Kissingen e.V.) als Träger der Entwicklungsstrategie. Das Gebiet der LAG Bad Kissingen e.V. ist deckungsgleich mit dem Landkreis Bad Kissingen.
Die LAG Bad Kissingen wurde mit Überreichung der Anerkennungsurkunde am 12.03.2015 durch Herrn Staatsminister Helmut Brunner an den 1. Vorsitzenden Landrat Bold wieder als LEADER-Förderregion ausgewählt.  

LEADER ist geprägt von einem hohen Vernetzungs- und Beteiligungsgedanken. Was LEADER-Projekte auszeichnet, was bei einem LEADER-Projekt zu beachten ist und wozu im Projektantrag Stellung genommen werden muss, zeigen am besten die Projektauswahlkriterien, nach denen Projekte zur LEADER Förderung ausgewählt werden.

Hierzu zählen unter anderem…
… ein innovativer Ansatz des Projekts
… ein Beitrag zum Klima-/Umweltschutz
… ein Beitrag zur Demographie
... ein Nutzen für das LEADER-Gebiet
… der Grad der Bürger-/Akteursbeteiligung
… der Vernetzungsgrad, z.B. mit anderen Regionen, Partnern oder Projekten

Hier kommt die Lokale Aktionsgruppe (LAG) ins Spiel. Diese LAGen gibt es als Besonderheit im Förderwesen europaweit in allen LEADER-Förderregionen. Sie setzen sich zusammen aus Vertretern des jeweiligen LEADER-Gebietes aus Politik, Wirtschaft, Sozialem, Bildung, Kultur, usw.

Wichtiges Gremium zur Projektauswahl künftiger LEADER-Förderprojekte ist der Lenkungsausschuss der LAG mit seinem Fachbeirat. Anhand der Projektauswahlkriterien beurteilt der Lenkungsausschuss als regionales Expertengremium die vorgelegten LEADER-Projektanträge und gibt mit seinem Fachbeirat den Antragstellern aber z.B. auch Tipps zur Vernetzung und Weiterentwicklung ihrer Projekte. Dieses Verfahren bedeutet zwar zu einem erhöhten Antragsaufwand, führt aber zu hoher Projektqualität.

Von der Projektidee zum LEADER-Förderantrag, siehe Ticker: www.lag-badkissingen.de


Projekte

Diese Projekte wurden in der aktuellen Förderperiode seit 2015 bereits bewilligt und sind mithilfe von LEADER in Umsetzung:

1. Hammelburg: Neuausrichtung des Stadtmuseums Herrenmühle und stadtarchitektonischer Rundgang mit Begehbarmachung des Baderturms - Geschichte modern interpretiert

Projektträger:

Stadt Hammelburg

Maßnahmen:

  • Neukonzeption und -gestaltung Museum Herrenmühle
  • Markenentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Begehbarmachung Baderturm mit Aussichtsplattform
  • Neuentwicklung und Umsetzung Rundgang zur Stadtarchitektur - "Hammelburger Treppenlauf"
  • Projektmanagement

 

2. Gemarkung Frauenroth: Kulturhistorisches Bewässerungssystem - Zeitzeugen traditioneller Techniken zur Landbewirtschaftung und Viehhaltung sichtbar gemacht und neu inszeniert

Projektträger:

Markt Burkardroth

Maßnahmen:

  • Wegekonzept und Beschilderung
  • Einrichtung von Erlebnisstationen am Wasser und Sicherung der historischen Wehranlagen
  • Begleitbuch und Öffentlichkeitsarbeit

 

3. Gemeinde Wartmannsrot/ OT Windheim:   Genussbrennerei - Identität, Wertschöpfung und Arbeitsplätze durch Ausbau Alleinstellungsmerkmal Kleinbrennerwesen

Projektträger:

Privat

Maßnahmen:

  • Neubau und Einrichtung einer Verschlussbrennerei

 

4. Landkreis Bad Kissingen und Landkreis Rhön-Grabfeld: Kooperationsprojekt Mountainbike Region Rhön - TEIL I Konzept Bayerische Rhön und Vorland - Naturerleben und Sportpädagogik

Projektträger:

Naturpark und Biosphärenreservat Bayerische Rhön e.V.

Maßnahmen:

  • Dialogorientierte Erstellung eines Gesamtkonzeptes Mountainbike

 

5. Bad Kissingen: Wald für die Seele

Projektträger:

Stiftung Bewusstseinswissenschaften

Maßnahmen:

  • Inszenierung einer Teilfläche des Stadtwaldes Bad Kissingen mit Eingangsbereich, Wetterschutzhütte, Arena, Labyrinth, Verweilstationen

Das Projekt wurde erst kürzlich bewilligt, offizielle Übergabe des Förderbescheides und mehr Infos zum Projekt am 12.05.2017

 

6. Maria Bildhausen: Mensch - Biene - Bildung

Projektträger:

Dominikus-Ringeisen-Werk

Maßnahmen:

  • Einrichtung eines barrierefreien Bienen-Lehrpfades und Ausbildung von Menschen mit Behinderungen zu „Bienenhirten“

Das Projekt wurde erst kürzlich bewilligt, offizielle Übergabe des Förderbescheides und mehr Infos zum Projekt am 12.05.2017

 

Mehr Infos zu den Projekten unter: http://www.lag-badkissingen.de/Projekte-2015-2022

Mit den bewilligten Projekten konnten im Landkreis Bad Kissingen bereits Investitionen in Höhe von 1,5 Mio. € ausgelöst werden, der Anteil der LEADER-Mittel daran beträgt über 662.000 €.

Neben diesen bereits laufenden Projekten gibt es bereits eine Reihe weiterer Projektvorhaben, die aktuell beantragt oder in der Antragsvorbereitung sind und mithilfe von LEADER umgesetzt werden sollen:

  • Kostümwerkstatt Theater Schloss Maßbach
  • Zelt-Schullandheim mit Jugendzeltplatz Maria Bildhausen
  • Neupräsentation Graf Luxburg Sammlung Schloss Aschach
  • Kooperation Einrichtung und pilothafter Betrieb Fastnachtakademie
  • Kooperation Inklusion durch Sport in Strahlungen
  • Kooperation Benchmarking Radwege und Infrastrukturen in Unterfranken


Bei Umsetzung dieser weiteren Projekte werden Investitionen im Landkreis in Höhe von rund 1 Mio. € erwartet, davon werden rund 413.000 € wieder mit LEADER-Mittel finanziert.

Damit hat die LAG Bad Kissingen bereits zwei Jahre nach Beginn der aktuellen Förderperiode die Nase vorne und schon einen hohen Anteil der je LAG zur Verfügung stehenden LEADER-Mittel erfolgreich umgesetzt.

Zur Projektentwicklung und -beratung, Netzwerkarbeit und Koordinierung von Verwaltungs- und Fachaufgaben ist ein LAG-Management eingerichtet, das unter Leitung von Cordula Kuhlmann (Tel. 0971 / 801 5151) vom Landkreis Bad Kissingen getragen wird.

Weitere Infos auch zu LEADER Projekten der vorangegangenen LEADER-Förderperioden gibt es unter: www.lag-badkissingen.de.

 

 

zurück