Volles Haus beim Wirtschaftsabend in Hammelburg

Inhaltlich ging es um die „Entwicklung einer überzeugenden Unternehmensdarstellung zur Anwerbung von neuen Mitarbeitern und erfolgreicher Marktpositionierung“. Offensichtlich hatte man dabei in Zeiten des Fachkräftemangels den Nerv des Publikums getroffen.

Referentin Miriam Christof führte fachkundig in das Grundlagenwissen für die Entwicklung einer Corporate Identity ein, erläuterte die Bausteine hierfür und zeigte eindrucksvolle Beispiele einer erfolgreichen Unternehmensdarstellung auf.
Die Unternehmensdarstellung (oder Corporate Branding) sei mehr als nur das Unternehmenslogo und die Definition der Farben auf der Website, so die Referentin. Corporate Branding ziehe sich durch alle Bereiche eines Unternehmens: den Auftritt, interne und externe Kommunikation, die Ansprache von Bewerbern und die Gestaltung der Büroräume. Entscheidender Baustein des Corporate Branding ist das Erzählen einer Geschichte, die in all diesen Bereichen die Frage beantwortet: Warum soll ich für dieses Unternehmen arbeiten, mit ihm Geschäfte machen oder darüber berichten? Diese Fragen müssen und sollten sich Unternehmen in allen Branchen stellen - vom Handwerksbetrieb und dem produzierenden Gewerbe bis zum Technologiedienstleister.

Gruppenfoto010617
V.l.n.r.: Bürgermeister Armin Warmuth , Stv. Landrätin Monika Horcher, Referentin Miriam Christof, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bad Kissingen Roland Friedrich

Im Anschluss stand das aktive Netzwerken der Unternehmer/innen auf dem Programm.
Eingeladen zu dem Abend hatte die Wirtschaftsförderung des Landkreises Bad Kissingen in Kooperation mit der Allianz Fränkisches Saaletal mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Bad Kissingen.

Foto010617
Fotos: Frank Bernhard

 

zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK