LIFE+ Naturprojekt MainMuschelkalk - Infotafeln im Landkreis Bad Kissingen eingeweiht

„Mit dem Rundweg und den Infotafeln werden die Besonderheiten unserer Region hier in den Fokus gerückt“, erklärte Landrat Thomas Bold.

Nicht nur von einem Schutzgebiet wissen, sondern dieses auch mit allen Sinnen erleben, gehört zum Konzept des Naturprojekts. Dazu stehen die Infotafeln an verschiedenen Stationen eines Rundwegs. Bei einer kleinen Wanderung gibt es zum einen landschaftliche Highlights zu sehen und zum anderen etwas für die Ohren – über QR-Codes an Hörstationen können die Infos nämlich ganz bequem abgerufen werden.

IMG_0826

Im Bild (v.l.n.r.):  August Weingart (Bgm. Sulzthal), Bertram Eidel (Abteilungsleiter Umwelt, Gesundheit u. Verbraucherschutz an der Regierung von Unterfranken), Landrat Thomas Bold

Hintergrundinfo:

Die Europäische Union fördert das LIFE+ Naturprojekt „Weinberge und Streuobst auf Muschelkalk“. Das Projekt LIFE+„MainMuschelkalk“ umfasst ein Gebiet von 4.640 ha - den mainfränkischen Muschelkalkzug entlang des Mittleren Maintals und der Täler von Fränkischer Saale und Wern in den Landkreisen Bad Kissingen, Main-Spessart und Würzburg sowie der Stadt Würzburg. Dort finden sich landesweit bedeutende Trockenstandorte, die durch Jahrhunderte lange extensive Nutzung (Steillagenweinbau, Streuobstnutzung, Wanderschäferei) entstanden sind. Diese Regionen bilden mit ihren artenreichen Lebensraumkomplexen einen wichtigen Baustein im europaweiten Schutzgebietsnetz Natura 2000.  
LIFE+„MainMuschelkalk“ wird zu 50 % von der EU kofinanziert. Mit Hilfe des EU-Förderprogramms LIFE+ Natur soll ein bedeutender Kulturlandschaftsbereich und Biodiversitätsschwerpunkt in Unterfranken gestärkt und entwickelt werden.   
Das LIFE+ Naturprojekt „MainMuschelkalk“ ist bereits das 6. LIFE+ Naturprojekt in Unterfranken. Das Projekt hat eine Laufzeit von 5 Jahren (2012-2017).

Um die Öffentlichkeit auf die Thematik aufmerksam zu machen, wurden im Rahmen des Projektes insgesamt 36 Infotafeln

angefertigt, die über das LIFE+ Projekt und die Ziele und Inhalte des europäischen Schutzgebietsnetzes NATURA2000 informieren. Die Tafeln sind dabei sowohl im Rahmen von vier Rundwegen in den Landkreisen Bad Kissingen und Würzburg als auch als Einzeltafeln an insgesamt 11 Infopunkten im gesamten Projektgebiet aufgestellt. Auf allen Tafeln sind Hörstationen per QR-Code verlinkt. Die Hörstationen und weitere Informationen zum Projekt finden Sie auch auf der Internetseite www.mainmuschelkalk.de.

IMG_0812

IMG_0866

IMG_0841

zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK