Neuigkeiten zum Berghaus Rhön

Zum Teilneubau:

In Sachen Berghaus Rhön beschloss der Kreisausschuss am 2 Mai 2018:

  • die stufenweise Beauftragung von Planungsleistungen an das Büro Wiener + Partner, Freie Architekten mbH, 97753 Karlstadt.
  • die stufenweise Beauftragung der Ingenieurleistungen an das IB Helfrich Planungsgesellschaft mbH aus Bad Kissingen.
  • die stufenweise Beauftragung der Tragwerksplanung an die Firma Glatt & Wolf aus Bad Kissingen
  • die Beauftragung der Maßnahmen zum Brandschutz an das Ingenieurbüro Erich Hutzelmann aus Hammelburg

Für das Berghaus Rhön ist ein Teilabbruch sowie ein Neubau am Bestand, also auf derselben Fläche, geplant.
Im Erdgeschoss des Berghauses ist Gastronomie vorgesehen, im 1. Stock Zimmer zur Übernachtung.

Auftrag des Landkreises Bad Kissingen ist eine Planung mit Doppelzimmern und Nasszelle, Ausführung in Holzbauweise und mit Pelletheizung.

Im Sommer soll die Genehmigungsplanung für das Gebäude eingereicht werden, sodass die Bauarbeiten voraussichtlich ab Herbst ausgeführt werden können.


Zur Übergangslösung während der Bauzeit am Berghaus:

Der Beitrag des Landkreises besteht darin, im Bereich des Parkplatzes eine eben geschotterte Fläche mit der Infrastruktur zur Erschließung dieser Fläche mit Strom, Wasser und Kanal zu schaffen. Auf dieser Fläche sollen dann vom Pächter fliegende Bauten bzw. mobile Anlagen für eine Bewirtschaf¬tung aufgestellt und betrieben werden.


Zur Verpachtung:

Hinsichtlich der Verpachtung laufen derzeit Vertragsverhandlungen, die in Kürze abgeschlossen werden.

 

zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK