Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Allgemeinverfügungen

Die Allgemeinverfügungen finden Sie auf folgenden Seiten:


Weitere Hilfreiche Weblinks:



Allgemeinverfügungen des Landkreises Bad Kissingen

Allgemeinverfügung des Landratsamtes Bad Kissingen über die häusliche Absonderung von Kontaktpersonen der Kategorie I zur Eindämmung und zum Schutz vor der Verbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19

Rund 280 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis befinden sich aktuell in Quarantäne (Stand 6. April 2020). In ganz Unterfranken sind es etwa 5.400 Menschen. Auch wenn immer mehr Menschen aus der zweiwöchigen Isolierung entlassen werden können, steigen die Zahlen.     
Dabei dürfte die größte Welle von Neuinfizierten und deren direkten Kontaktpersonen laut Expertenmeinung erst in den kommenden zwei bis drei Wochen in Unterfranken aufschlagen. Die Zahlen werden dann voraussichtlich noch einmal ansteigen.     

Um dafür gerüstet zu sein, hat der Landkreis Bad Kissingen in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt eine  Allgemeinverfügung erlassen, die sich an die Kontaktpersonen der Kategorie I richten, die entsprechend der Definition des Robert-Koch-Instituts ermittelt und kontaktiert wurden.     
In der Allgemeinverfügung werden die Untersagungen und Anordnungen des Gesundheitsamts verfügt, anstatt Bescheidungen an alle Kontaktpersonen der Kategorie I einzeln und unter hohem verwalterischen Aufwand erstellen zu müssen und diese unter Zeitverlust zu versenden.
In der Allgemeinverfügung finden sich u.a. auch Hinweise zu Verhaltensregeln – z.B. was zu tun ist, wenn bei Kontaktpersonen Symptome auftreten, wie diese zu melden und zu dokumentieren sind. Außerdem wird auf Hygieneregeln im Haushalt hingewiesen, die zu befolgen sind.     

Wer ist eine Kontaktperson der Kategorie I ?    
Laut Robert-Koch-Institut sind dies Menschen, die mindestens 15 Minuten „Face-to-Face“-Kontakt hatten im Rahmen eines Gesprächs, in einer Lebensgemeinschaft im selben Haushalt leben, direkten Kontakt mit  Körperflüssigkeiten eines bestätigten Covid-19-Erkrankten hatten, aerosolbildenden Maßnahmen ausgesetzt sind und medizinisches Personal mit Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Fall im Rahmen von Pflege oder medizinischer Untersuchung (Abstand geringer als 2 Meter) ohne Schutzausrüstung.


Allgemeinverfügung des Landratsamtes Bad Kissingen zu Trauerfeiern und Bestattungen


Trauerfeiern und Beerdigungen finden aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit nur stark eingeschränkt statt. Damit nicht in jedem einzelnen Fall eine Ausnahmegenehmigung beantragt werden muss, hat der Landkreis Bad Kissingen eine Allgemeinverfügung zu Trauerfeiern und Bestattungen erlassen.
Die Allgemeinverfügung wurde am 31.03.2020 öffentlich bekannt gemacht und mit Allgemeinverfügung vom 20.04.2020 und 04.05.2020 verlängert und gilt seit 01.04.2020 bis zunächst 10.05.2020. Nach diesem Zeitraum wird zu gegebener Zeit entschieden werden, ob weitere Maßnahmen notwendig sind.

Hier können Sie die Allgemeinverfügung einsehen.


zurück