Aktuelle Informationen zur Ausübung der Jagd

Es handelt sich hierbei um allgemeine Auskünfte des BayStMELF, die sich auf die jeweils aktuell bekannte Sachlage und die aktuell geltende Fassung der Fünfzehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) beziehen.

Aktivitäten im Freien wie Jagen und Arbeiten im Jagdrevier einschließlich Hochsitzbau, etc. ist gestattet.
Es gelten die Kontaktbeschränkungen.

Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte und Nichtgenesene

Für Ungeimpfte und Nichtgenesene gelten Kontaktbeschränkungen: Sie dürfen sich grundsätzlich nur mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich höchstens zwei Angehörigen eines weiteren Hausstands treffen. Zu diesen Hausständen gehörende Kinder unter 14 Jahren zählen nicht mit.

Kontaktbeschränkungen für Geimpfte und Genesene

Bei privaten Zusammenkünften außerhalb der Gastronomie und bei privaten Veranstaltungen außerhalb privater Räumlichkeiten und außerhalb der Gastronomie dürfen max. 10 Personen zusammenkommen. Kinder, die noch nicht 14 Jahre alt sind, bleiben hierbei außer Betracht. Nehmen Ungeimpfte oder Nichtgenesene an diesen teil, gelten dort automatisch die Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte und Nichtgenesene. Es dürfen dann nur noch Angehörige des eigenen Hausstands sowie zusätzlich höchstens zwei Angehörigen eines weiteren Hausstands zusammenkommen.

Gesellschaftsjagden wie Bewegungsjagden sowie Sammelansitze mit Zusammenkunft dürfen grundsätzlich stattfinden. Die 2G Regelung sowie die Regelungen zur Maskenpflicht bei Veranstaltungen sind zu beachten. Während der gesamten Gesellschaftsjagd ist grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, einzuhalten. Der Veranstalter hat ein individuelles Infektionsschutzkonzept zu erarbeiten und zu beachten, es sei denn die Veranstaltung (Gesellschaftsjagd) umfasst weniger als 100 Personen (§ 7 Abs. 1 S. 1 und 2 der 15. BayIfSMV). Die Hygiene- und Abstandsregeln (§ 1 der 15. BayIfSMV) sind zu beachten.


Überschreitet in einem Landkreis oder in einer kreisfreien Stadt die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 1.000, gelten die Regelungen zum regionalen Hotspot-Lockdown.

Ergänzende Informationen gibt es auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten: 
https://www.wildtierportal.bayern.de/jagd/242064/index.php
Auf dieser Seite ist der jeweils aktuelle Stand zur Ausübung der Jagd zu Zeiten von Corona zu finden.
 

zurück