Generation V-Z

Jede Generation entwickelt ihre eigenen Wertvorstellungen und Lebenswirklichkeiten, die sich aus den Erfahrungen ihrer Zeit speisen. In der Fachsprache werden dazu die Generationen nach ihren Jahrgängen unterschieden.
Die Generation „Z“ zum Beispiel umfasst die Jahrgänge 1995 bis 2010, also die Generation, die als Zukunftsgeneration für Fachkräftenachwuchs und als Grundstein für die Entwicklung gesellschaftlichen Lebens aktuell besonders interessant ist. Sie zeichnet sich durch einen selbstverständlichen Umgang mit digitalen Technologien aus. Diese Generation wird durch das Streben nach Anerkennung und weniger durch materielle Güter angetrieben. Es entsteht ein hoher Grad von Selbstbewusstsein und das Bestreben Umwelt und Gesellschaft politisch zu verändern.
Die Generation „V“ hingegen ist die sogenannte Seniorengeneration der Jahrgänge 1922 – 1955. Die eher als „Traditionalisten“ bezeichnete Generation gilt als beständig und loyal, als fleißig und hierarchisch orientiert. Sie scheut eher Konflikte und Diskussion von Problemen.
 

Projektmanagement "Generation V-Z"

Die demographische Entwicklung mit einer älter und weniger werdenden Bevölkerung macht auch vor dem Landkreis Bad Kissingen nicht halt. Um den Folgen des demographischen Wandels zu begegnen und den Landkreis zukunftsfest zu machen, wurde das Projektmanagement „Generation V-Z“ im Landkreis Bad Kissingen neu eingerichtet. Hier werden zusammen mit den Kommunen neue Ansätze entwickelt und erprobt, um den Landkreis fit zu machen für die Bevölkerungsveränderung in den kommenden Jahren. Dabei werden die besonderen Belange der älteren und der jungen Menschen berücksichtigt. Hierfür werden vor allem die Kompetenzen des Landkreises in den Bereichen der Gesundheitswirtschaft und die Ergebnisse einer hochinnovativen repräsentativen Jugendbefragung (12 - 21-Jährige) genutzt.

Eindrücke von der Arbeit des Projektmanagements:

Downloads:

Veranstaltungen „Generation V-Z“: 


KompetenzNetzwerk Demenz

Initiiert vom Projektmanagement Demographie zusammen mit der Capio-Franz-von Prümmer Klinik, den Fachstellen für Pflegende Angehörige in Münnerstadt und Bad Kissingen und der Gerontopsychiatrischen Vernetzung Main-Rhön...mehr

 

Veranstaltungen „KompetenzNetzwerk Demenz“:

Weitere Infos und Eindrücke:


Förderung durch das Bayerische Heimatministerium

Das Projektmanagement „Demographie“ wird ab September 2015 für drei Jahre im Rahmen des Regionalmanagements durch das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimatexterner Link gefördert.

Großes-Staatswappen_V_4c kleinLogo_Regionalmanagement_RGB klein

 

zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK