Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Landkreiswappen

Wappen_LKRKGsilberRGB

Das Wappen wurde 1973 von der Regierung von Unterfranken mit folgender amtlicher Beschreibung genehmigt:

"Unter blauem Schildhaupt mit drei silbernen Schalenbrunnen gespalten; vorne über von Rot und Silber geschachtem Schildfuß in Gold ein wachsender, schwarzer, rot bewehrter Doppeladler am Spalt, hinten in Silber ein schwarzes Tatzenkreuz."

In das Schildhaupt des Kreiswappens wurden drei Brunnen aufgenommen, die die drei Staatsbäder versinnbildlichen. Die Farben weiß und blau weisen auf die Trägerschaft der Staatsbäder und auf die Zugehörigkeit des Landkreises zum bayerischen Teil der Rhön hin. Historisch ist das heutige Kreisgebiet aus zwei verschiedenen Territorien entstanden. Die ehemaligen Landkreise Brückenau und Hammelburg gehörten zum Großteil zur Fürstabtei Fulda. Deren Wappen, ein schwarzes Tatzenkreuz in Silber, steht daher für das Gebiet der beiden ehemaligen Landkreise. Das Gebiet des ehemaligen Landkreises Bad Kissingen gehörte zur Grafschaft Henneberg. Beim neuen Kreiswappen griff man auf das Wappen Alt-Henneberg zurück, ein Doppeladler über einem rot-weißen Schachfeld. In das Kreiswappen wurde dieses Wappen gemindert aufgenommen.

zurück