Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Leben, besser: Seger-Transporte unterstützt Standortkampagne des Landkreises

„Auf diese Art auf die Stärken unseres Landkreises aufmerksam zu machen, würde ich durchaus als einen ‚cleveren Schachzug‘ bezeichnen. Mein Dank gilt daher der Firma Seger für die bereitwillige Unterstützung“, so Landrat Thomas Bold. 

Frei nach dem Motto der Firma „Seger – da geht was“, hatte sich Geschäftsführerin Christine Seger aktiv bereiterklärt, sich für den Landkreis Bad Kissingen zu engagieren.     
Seit 1. Januar 2017 ist die Fa. Seger-Transporte mit der Abfuhr von Restmüll, Biomüll und Altpapier mit Behälteränderungsdienst beauftragt. „Wir sind glücklich und dankbar, den Auftrag bekommen zu haben und haben daher dem Landkreis angeboten, die Kampagne zu unterstützen“, so Geschäftsführerin Christine Seger.         

Weitere Unterstützer

Im Rahmen der Kampagne, die junge Familien und Fachkräfte für die Region interessieren soll,  haben neben den Städten, Märkten und Gemeinden bzw. Allianzen weitere Unternehmen von ihrer Homepage auf die Landingpage des Landkreises (www.bad-kissingen.land) verlinkt.  
Mit dabei sind: Kommunalunternehmen des Landkreises Bad Kissingen, VR-Bank Bad Kissingen-Bad Brückenau, Sparkasse Bad Kissingen, Kisspark, Carl von Heß´sche Sozialstiftung, HSB Electronics, Tankstelle Hartmann, ZTM Bad Kissingen, Praxis Greubel, Klinik Heiligenfeld, GrafikDesign CL.

Selbst aktiv werden

Wenn auch Sie Botschafter unserer Region werden möchten, dann melden Sie sich bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises (0971 / 801-5180, E-Mail: wifoe@kg.de). Hier können Sie auch das Banner für Ihre Homepage anfordern. Nähere Infos zur Standortkampagne finden Sie außerdem unter www.bad-kissingen.land.

Pressefoto Fa. Seger unterstützt Landkreis-Standortkampagne
Im Bild (v.l.n.r.): Jakob Rat, Detlef König (beide Mitarbeiter Fa. Seger), Landrat Thomas Bold, Geschäftsführerin Christine Seger, Sandras Sandwall (Geschäftsführer Kommunalunternehmen des Landkreises Bad Kissingen), Wirtschaftsförderer Frank Bernhard.

 

zurück