Mensch inklusive

Logo Mensch inklusive

 

 

 




Seit Februar 2018 unterstützt der Landkreis Bad Kissingen die Initiative „Mensch inklusive“ der Lebenshilfe Schweinfurt. Damit sind alle vier unterfränkischen Landkreise, in denen die Lebenshilfe Schweinfurt Einrichtungen unterhält, Teil des Projekts.

Ein flächendeckendes Netzwerk aus wichtigen Förderern der Initiative ist damit sichergestellt. Im Landkreis Bad Kissingen haben sich Vertreter des Landkreises, der Stadt, des Bayerischen Gemeindetags, des Hotel- und Gaststättenverbands, des Rhön-Saale Gründer- und Innovationszentrums, des Bayerischen Bauernverbands, des Unternehmensnetzwerks Inklusion und der Lebenshilfe Bad Kissingen im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung dazu bereit erklärt, „Mensch inklusive“ weiter auszubauen.
Weitere Kooperationspartner können sich der Initiative jederzeit gerne anschließen.

Wie funktioniert "Mensch inklusive"?

Die von der Lebenshilfe Schweinfurt ins Leben gerufene Initiative vermittelt Menschen mit Behinderung Arbeitsplätze in Betrieben des ersten Arbeitsmarkts. Interessierte Unternehmen und Betriebe können unverbindlich Kontaktexterner Link zu "Mensch inklusive" aufnehmen. Darüber hinaus tritt "Mensch inklusive" auch selbstständig an potenzielle Arbeitgeber auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt heran, wenn sich geeignete Bewerber mit Behinderung gemeldet haben.

"Mensch inklusive" bringt ausschließlich Bewerber und potenzielle Arbeitgeber miteinander in Kontakt, die das wünschen und die nach einer ersten Recherche gut zueinander passen. Die Fähigkeiten und Wünsche eines Bewerbers müssen mit den Vorstellungen und Erwartungen eines potenziellen Arbeitgebers harmonieren. Ist dies der Fall, treffen sich beide Parteien zum ersten Mal. Besteht Interesse an einer Zusammenarbeit, lernen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer in einem oder mehreren Praktika besser kennen. Passen Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammen, besteht die Chance auf ein Beschäftigungsverhältnis. Dieses kann sehr flexibel und individuell gestaltet werden. Außerdem bleibt der Arbeitnehmer formal bei einer Werkstatt für behinderte Menschen der Lebenshilfe Schweinfurt angestellt.

"Mensch inklusive" begleitet potenzielle Arbeitgeber und Arbeitnehmer vom ersten Kennenlernen bis hin zum Arbeitseinsatz dauerhaft. Die Initiative unterstützt darüber hinaus in allen relevanten Fragestellungen und bei der Einarbeitung des Mitarbeiters mit Behinderung. Zusätzlich hat sich in der Praxis das so genannte Patenmodell bewährt. Ein Mitarbeiter aus dem Betrieb wird zum Paten des neuen Mitarbeiters mit Behinderung. Der Pate ist für den neuen Mitarbeiter der erste Ansprechpartner vor Ort.

Weitere Informationen zu "Mensch inklusive" erhalten Sie bei der Lebenshilfe Schweinfurtexterner Link.
 

zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK