Ernennung eines Fach-Kreisbrandmeisters und Neubestellung eines Fachberaters Information und Kommunikation

„Ich wünsche Ihnen beiden eine glückliche Hand bei den Einsätzen und den Entscheidungen, die Sie dabei werden treffen müssen“, erklärte Landrat Bold und fügte hinzu: „Ich danke Ihnen für die Bereitschaft, diese Ämter zu übernehmen. Feuerwehr ist ein Ehrenamt, bei dem die Engagierten oft auch an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit gelangen und das gilt es zu würdigen.“

250417 - Ernennung eines Fach-Kreisbrandmeisters und Neube-stellung eines Fachberaters Information und Kommunikation
V.l.n.r.: Landrat Thomas Bold, Manuel Gessner, Marco Braunschweig, Kreisbrandrat Benno Metz

Manuel Gessner wird ab 1. Mai als Fach-Kreisbrandmeister im Bereich Ausbildung eingesetzt. Da Gessner bei der Berufsfeuerwehr Nürnberg den sogenannten „B-1-Lehrgang“ erfolgreich absoltviert hat, ist er für diese Aufgabe besonders geeignet. Ab Anfang Mai wird er für die Ausbildung der Maschinisten verantwortlich sein. Außerdem wird er die Lehrgänge zur Ausbildung an der Kettensäge koordinieren und bei der Ausbildung „Absturzsicherung“ sowie bei der Brandcontainer-Ausbildung mitwirken. Zudem ist Manuel Gessner auch für Brandschutzerziehung und –unterweisung ausgebildet und kann in diesem Bereich unterstützen.
Manuel Gessner begann seine Tätigkeit bei der Feuerwehr 1995 in Reichenbach und absolvierte über die Jahre zahlreiche Prüfungen und zusätzliche Ausbildungen. Seit 2007 war er 1. Kommandant der FW Reichenbach. Außerdem ist er als Brandschutzerzieher für Kindergärten und Schulen im Stadtgebiet Münnerstadt tätig. Auch ist er Beauftragter des Landratsamts Bad Kissingen für das Umsetzen von Hornissen und Wespen.      

Ebenfalls zum 1. Mai tritt Marco Braunschweig seine Tätigkeit als Fachberater Information und Kommunikation (IuK) an. Bedingt ist diese Neubestellung durch eine zunehmende Bedeutung der Unterstützungsgruppe „Örtliche Einsatzleitung“ in der Zusammenarbeit mit der Integrierten Leitstelle und der Kreiseinsatzzentrale sowie dem erhöhten Einsatzaufkommen.      
Für seine kommende Tätigkeit hat Braunschweig bereits die notwendigen Lehrgänge „Digitalfunk – Führungsstufe CD“ und „Zugführer“ abgeschlossen. Drei weitere Lehrgänge wird er noch absolvieren.
Marco Braunschweig ist ebenfalls seit 1995 bei der Feuerwehr Oerlenbach. Von 2000 bis 2005 war er Gruppenführer und stellvertretender Jugendwart. Seit 2009 bekleidet er das Amt des stellvertretenden Leiters in der UG-ÖEL.

zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK