Wertvolle Impulse für die Wirtschaft in Wildflecken - Wirtschaftsgespräche für Unternehmer und Tag der offenen Tür

Seit einiger Zeit etabliert sich Wildflecken im Rahmen eines professionellen Konversionsmanagements als zukunftsorientierter Standort für Unternehmen – mit Erfolg. Rund zehn Firmen haben sich im modernen Gewerbepark am Kreuzberg angesiedelt und Fuß gefasst. Zu den großen Herausforderungen der Zeit zählen für alle Wirtschaftsbetriebe die Gewinnung von Fachkräften sowie die Nutzung von Online-Marketing.
Genau diese Themen stehen im Mittelpunkt der Wildfleckener Wirtschaftsgespräche am 24. September. Das kostenfreie Vortragsforum für alle Interessierte findet von 10 bis 13 Uhr statt. Nach Begrüßung durch Landrat Thomas Bold und Bürgermeister Gerd Kleinhenz erläutert Johannes Röder die Sicherung von Fachkräften durch Migration. Der Experte für Berufsausbildung an der IHK Würzburg-Schweinfurt zeigt die Chancen der Wanderbewegung für Unternehmen auf. Im nächsten Vortrag stellen Maria Reumann und Nicole Kelber dar, unter welchen Voraussetzungen Firmen Flüchtlinge beschäftigen dürfen. Die Fachkräfte von der Zentralen Ausländerbehörde Unterfranken und der Agentur für Arbeit in Schweinfurt informieren über den Zugang zum Arbeitsmarkt für Flüchtlinge.    
Im zweiten Themenblock schlüsselt Holger Loos, Rechtsanwalt aus Würzburg, die rechtlichen Möglichkeiten von Online-Marketing für kleine und mittelständische Unternehmen auf. Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten für Fragen zur Verfügung. „Mit dem Fachforum greifen wir aktuelle Themen der Wirtschaftsentwicklung auf und hoffen, dass möglichst viele Unternehmer unser Informationsangebot wahrnehmen“, unterstreicht Landrat Thomas Bold.

Interessierte können sich noch per E-Mail unter vorzimmer@wildflecken.de und Tel. 09745/9151-25 möglichst bis 15. September für das Vortragsprogramm am Vormittag anmelden und über die Veranstaltung informieren.

 

Wildfleckener Wirtschaftsgespräche und Tag der offenen Tür

Foto: Kreuz & Quer GmbH by Ellen Hünting

Wer im Gewerbepark am Kreuzberg angesiedelt ist und was dort produziert wird, erfahren die Besucher dann von 13 bis 17 Uhr beim Tag der offenen Tür. Die Betriebe öffnen ihre Pforten für Besichtigungen und zeigen ihr Leistungsspektrum in Ausstellungen. Bürgermeister Gerd Kleinhenz führt persönlich durch den neuen Wirtschaftsstandort. Auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie ist geboten. So können sich Besucher beim Bogenschießen und am Biathlon-Lasergewehr ausprobieren, Mutige klettern an Papierhülsen. Für Spaß pur sorgt das Gummistiefel-Weitschießen. Eine weitere Attraktion ist der Softmountain des Kreisjugendrings Bad Kissingen. Für Verpflegung ist natürlich ebenfalls gesorgt.


Premiere erleben im Rahmen der Wildfleckener Wirtschaftsgespräche die neue Website des Gewerbeparks sowie ein Imagefilm, der weitere Unternehmen für den Standort in der bayerischen Rhön interessieren soll. Der Gewerbepark am Kreuzberg liegt direkt an der St 2289 und St 2267 und ist über die A7 und A71 aus jeder Himmelsrichtung deutschlandweit gut erreichbar. Fragen zu den Wildfleckener Wirtschaftsgesprächen beantwortet auch das Konversionsmanagement des Landkreises Bad Kissingen unter Tel. 0971/801-5151. Das Programm ist unter www.wildflecken.de abrufbar.

 

HINTERGRUND

Der Markt Wildflecken steht seit Abzug der US-Army und der Bundeswehr-Reform vor großen Herausforderungen. Mit Unterstützung des Konversionsmanagements des Landkreises Bad Kissingen arbeitet die Marktgemeinde eifrig daran, sich neu aufzustellen. Im Fokus steht die Belebung der Wirtschaft, um so wertvolle Arbeitsplätze zu sichern. Zu den wichtigen Maßnahmen zählt die Umwidmung und Neuausrichtung des ehemaligen Kasernengeländes in Oberwildflecken zum Gewerbepark am Kreuzberg.

 

zurück
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK