KompetenzNetzwerk Demenz


Initiiert vom Projektmanagement Demographie zusammen mit der Capio-Franz-von Prümmer Klinik, den Fachstellen für Pflegende Angehörige in Münnerstadt und Bad Kissingen und der Gerontopsychiatrischen Vernetzung Main-Rhön...mehr

Veranstaltungen:

  • "In Liebe und Wut - Demenz annehmen und verstehen"
    Kostenfreie Vortragsreihe für Angehörige, Betroffene und Interessierte
    Eine Anmeldung ist erforderlich - Tel. 0971/801-5151 oder Mail jessica.klemm@kg.de

    - 16.09.2020, 18.30 Uhr, Geroda, evang. Gemeindehaus

    - 14.10.2020, 18.30 Uhr, Münnerstadt, im Vortragsraum der neuen Tagespflege

  • Netzwerktreffen Demenz

    - 23.09.2020, 14.00 Uhr, Bad Kissingen, Sparkassenpavillon,

    Thema: „Die Rolle der Kommune – Leben mit Demenz“ --> Flyer mit Programm

Info-Materialien und mehr:

  • Info-Flyer – Hier finden Sie Rat und Hilfe bei Fragen zum Thema
  • KompetenzNetzwerk Demenz auf Facebook
  • Infos zum KompetenzNetzwerk Demenz 2016-2018
  • Demenzwegweiser
  • Newsletter
  • "24-Stunden"-Betreuung: Gerade für Angehörige von Menschen mit Demenz ist die Vorstellung verlockend, das der oder die Pflegebedürftige im eigenen Haushalt rund um die Uhr versorgt wird, weil sich das viele pflegebedürftige Menschen wünschen und Angehörige dies allein zumeist nicht leisten können. Daher suchen sie nach praktikablen Lösungen mit Unterstützung durch Dritte.Nun stellt sich die Frage: Pflege- und Betreuungskräfte aus dem Ausland: Wie geht das legal? Die Verbraucherzentrale hat hier und hier Informationen und Tipps zusammengestellt.


Digitales Demenzregister Bayern:

Mit derzeit 50 Millionen Betroffenen weltweit gilt die Demenz als die "neue Seuche des 21. Jahrhunderts" [1]. Allein in Bayern leben derzeit mehr als 240.000 Menschen mit Demenz [2]. Aufgrund der demografischen Veränderungen kann bis 2030 von einem Anstieg auf über 300.000 Menschen mit Demenz ausgegangen werden [3]. Die zukünftige Versorgung und Pflege dieser Menschen stellt nicht nur für das Gesundheitssystem, sondern auch für die Gesellschaft eine der größten Herausforderungen dar. Dies betrifft insbesondere die Versorgung von Menschen mit Demenz in den ländlichen Gebieten. Das digitale Demenzregister Bayern – digiDEM Bayern ist ein Versorgungsforschungsprojekt mit dem Ziel der Verbesserung von Diagnostik und Versorgung von Menschen mit Demenz und ihren pflegenden Angehörigen in ganz Bayern: https://digidem-bayern.de
 

Das Projektmanagement „Generation V-Z“ wird gefördert durch:
Logo_Regionalmanagement Kombi StMWi

zurück