Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Impfungen

Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Maßnahmen, die in der Medizin zur Verfügung stehen. Sie können zuverlässig folgenschwere Erkrankungen verhindern. Viele in der Vergangenheit gefürchtete Infektionskrankheiten konnten durch Impfungen zurückgedrängt werden. Beispiele hierfür sind Kinderlähmung oder Diphtherie. Die lebensgefährlichen Pocken konnten bereits im Jahr 1980 durch konsequente weltweite Impfprogramme und kontinuierliche Überwachung sogar ausgerottet werden. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich, unerwünschte Arzneimittelwirkungen werden nur in seltenen Fällen beobachtet. Unmittelbares Ziel der Impfung ist es, den Geimpften vor einer ansteckenden Krankheit zu schützen. Ein durch Impfung geschütztes Umfeld kann aber zusätzlich einzelne nicht geimpfte Personen vor Ansteckung schützen. Zu diesem Personenkreis zählen zum Beispiel Säuglinge oder Menschen mit bestimmten schweren Erkrankungen. Dieses Phänomen wird auch als Herdenimmunität bezeichnet. Impfungen haben somit neben dem Schutz des Einzelnen auch eine soziale Komponente.
 (Quelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit)

PowerPoint-Präsentation zum Thema Impfen als Lehrmaterial für 8. Klassenstufe

Allgemeine Impfberatung

Reiseimpfberatung


Weiterführende Informationen zu Impfungen:

zurück