Netzwerk und Beratungsstelle Frühe Hilfen

Logo_Koki

 

 

 

 

Unter dem Begriff "Frühe Hilfen" sind Hilfsangebote des Landkreises Bad Kissingen zu verstehen, welche Eltern und Kinder ab Beginn der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren des Kindes mit Schwerpunkt auf der Altersgruppe der 0- bis 6-Jährigen ansprechen, die sich überfordert fühlen.

Die Geburt Ihres Kindes kann Sie vor neuen Herausforderungen stellen, für welche Sie sich Hilfe wünschen. Hier können wir Ihnen Unterstützung anbieten, die es Ihnen ermöglichen soll, Ihren Kindern die liebevolle Zuwendung zu geben, die sie für ein gesundes und gewaltfreies Aufwachsen brauchen.

Die KoKi – Frühe Hilfen im Landkreis Bad Kissingen setzt sich zusammen aus der Kontaktstelle Frühe Hilfen, der Vernetzung aller Akteure und der Weiterentwicklung von präventiven Angeboten für Familien.

KoKi – Kontaktstelle Frühe Hilfen

Der Anfang eines Kinderlebens ist entscheidend für dessen weitere Entwicklung.

Die KoKi - Beratungsstelle Frühe Hilfen ist ein Angebot für werdende Eltern und Elternteilen mit Kindern von 0 - 6 Jahren in allen (belastenden) Lebenssituationen.

  • Wir möchten Eltern und ihre Kinder frühzeitig erreichen, um möglichen Belastungen rechtzeitig entgegenwirken zu können.
  • Wir beraten und begleiten junge Familien in schwierigen Lebenssituationen und vermitteln bei Bedarf Unterstützungsangebote.
  • Wir arbeiten dabei eng mit allen Hilfs- und Beratungsangeboten zusammen.
  • Wir vermitteln Familienhebammen und Familienbegleiterinnen.
  • Die Hilfe ist kostenlos, vertraulich, unbürokratisch und kann bei Bedarf im vertrauten Umfeld stattfinden.
  • Beratungen sind auch anonym möglich.

Kontakt:

Landratsamt Bad Kissingen

Frühe Hilfen - KoKi

Obere Marktstraße 6
97688 Bad Kissingen
Tel: 0971/801-4270
Fax: 0971/801-774270

für den westlichen Landkreis:
(Arbeitstage: Mo. und Mi. am Nachmittag, Di., Do. und Fr. nur vormittags)

Landratsamt Bad Kissingen
Frau Katrin Ackermann
Obere Marktstraße 6
97688 Bad Kissingen
Tel: 0971/801-4272
Fax: 0971/801-774272

für den östlichen Landkreis:
(Arbeitstage: Mo., Di., Mi., Do. vormittags. Weitere Termine nach Absprache möglich.)

Landratsamt Bad Kissingen
Frau Nadja Gretsistas
Obere Marktstraße 6
97688 Bad Kissingen
Tel: 0971/801-4270
Fax: 0971/801-774270

Bezirkseinteilung_operative_KokiKoKi-Zuständigkeit/Kontaktpersonen


Weitere Informationen zur Unterstützung durch unsere Familienhebammen und Familienbegleiterinnen finden Sie in den folgenden Informationsblättern:

Fühlen Sie sich erschöpft oder sind Sie sogar verzweifelt, weil Ihr Baby nicht aufhört zu schreien?
Wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere Mitarbeiterinnen der "Frühen Hilfen".

Bitte schütteln Sie ein Baby niemals!

Da es seinen Kopf noch nicht alleine halten kann, schlägt er beim Schütteln hin und her.
Dadurch kann es zu schweren Hirnverletzungen kommen (ebenso beim Hochwerfen des Babys). Unser Rat, wenn Sie spüren, dass Sie die Nerven verlieren: Legen Sie Ihr Baby auf den Rücken in sein Bettchen, dunkeln den Raum etwas ab und schließen die Türe hinter sich. Versuchen Sie etwas Abstand zu gewinnen und wieder ruhig zu werden. Nehmen Sie gegebenenfalls Kontakt mit einer Vertrauensperson auf.

Informationen und Rat gibt Ihnen auch der Elternbrief Nr. 2 oder - insbesondere zum Thema "Schreibaby" - das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integrationexterner Link

KoKi – Netzwerk Frühe Kindheit

Wir organisieren eine frühzeitige Unterstützung für Familien mit Belastungen durch schnelle, unbürokratische Beratung und Vermittlung von Hilfen in einem Netzwerk.
Wir entwickeln präventive Angebote im Landkreis Bad Kissingen zur Stärkung der Erziehungskompetenz in den Familien z.B.:  durch den Einsatz von Familienhebammen und Familienbegleiter/innen, einer Säuglings- und Kleinkindberatung und den Aufbau von niedrigschwelligen, lokalen Eltern- und Familienbildungsangeboten.

Für strategische Belange:
Vernetzung, Weiterentwicklung von Angeboten usw.

Landratsamt Bad Kissingen
Herr Georg Schulz-Hertlein
Klosterweg 13
97688 Bad Kissingen
Tel: 0971/801-7016
Fax: 0971/801-7011

Weitere Informationen erhalten Sie:

 

zurück