Verkehrseinschränkungen auf der B 286 bei Schildeck ab 15. Juni 2020 - Fahrbahnerneuerung und Bushaltestellenaufwertung

Am kommenden Montag, den 15. Juni 2020, beginnen die Sanierungsarbeiten auf der Bundesstraße B 286 ab der Einmündung in die Kreisstraße KG 32 Richtung Mitgenfeld bis zum Ortsausgang Schildeck. Die Straßenarbeiten umfassen neben dem Aufbringen einer neuen Binder- und Deckschicht auf einer Länge von circa 1,9 Kilometern auch den Umbau der Bushaltestellen in Schildeck. Diese werden zukünftig barrierefrei sein. Im Rahmen der Baumaßnahme wird zudem die Einmündung in die Straße „Im Baumgarten“ verbreitert und ein Fahrbahnteiler eingebaut. Voraussichtlich Ende Juli 2020 wird man mit den Arbeiten fertig sein.

Die Bundesstraße ist währenddessen abschnittsweise halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird  über eine Ampel einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Für Fräsarbeiten und dem Asphalteinbau werden außerdem die Anschlussstellen der A7 und der Pendlerparkplatz am  16. und 17. Juni sowie vom 6. bis zum 9. Juli voll gesperrt. Eine entsprechende Umleitungsbeschilderung wird in diesen Zeiträumen eingerichtet.  

Die Baukosten belaufen sich für die gesamte Maßnahme auf circa 580.000 Euro und werden  von der Bundesrepublik Deutschland getragen. 

zurück